Web

 

Großaktionäre drängen auf höheres Angebot für Virgin Mobile

08.12.2005
Großaktionäre der britischen Mobilfunkgesellschaft Virgin Mobile drängen nach einem Pressebericht auf ein höheres Übernahmeangebot von NTL.

Der Kabelnetzbetreiber solle nach dem Willen von institutionellen Investoren 345 Pence je Aktie bieten, berichtete die Tageszeitung "Times". Die Führung von Virgin Mobile hatte gestern eine Übernahmeofferte in Höhe von 323 Pence pro Aktie als zu niedrig zurückgewiesen.

Sollte NTL sein Angebot wie gefordert anheben, dann würde sich der Gesamtpreis von 835 Millionen auf 891 Millionen britische Pfund erhöhen. Vor der Entscheidung hatte Virgin die Großaktionäre des Unternehmens konsultiert. Durch den Zusammenschluss sollte der landesweit erste Komplettanbieter für Mobilfunk, Festnetztelefonie, Internet und TV entstehen. Die Gruppe hätte rund neun Millionen Kunden unter Vertrag. (dpa/tc)