Instant-Messaging für das Firmennetz

Greenwich in Betaversion verfügbar

14.03.2003
MÜNCHEN (CW) - Microsofts Server-Software für Instant-Messaging-Kommunikation (Codename: "Greenwich") soll Dialoge zwischen PC-Anwendern per Chat, Audio und Video ermöglichen. Das in einer Beta-Version verfügbare Produkt wird Mitte des Jahres auf den Markt kommen.

Viele Firmen nutzen bereits Instant-Messaging-(IM-)Clients von Microsoft, AOL oder Yahoo, allerdings verfügen diese für Privatanwender entwickelten Tools nicht über zentrale Administrationsfunktionen, Sicherheits-Features und Integrationsmechanismen. Mit Greenwich wendet sich Microsoft an Unternehmen, die Instant-Messaging intern nutzen wollen. Gefragt ist dabei vor allem die Presence-Funktion, die einem Anwender anzeigt, welche Kollegen den Arbeitsplatzrechner eingeschaltet haben und verfügbar sind. Die IM-Software verfügt ferner über eine zentrale Benutzerverwaltung, Verschlüsselungsmechanismen und Tools zum Protokollieren von Chat-Dialogen.

Microsoft will Greenwich in "Office 2003", die nächste Version des E-Mail-Clients "Outlook" sowie in den "Windows Server 2003" integrieren. Ob die Software auch separat vertrieben wird, steht noch nicht fest. (fn)