Web

 

Grau kündigt neue ILM-Speicherlösung an

19.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der in Schwäbisch Gmünd ansässige Speicherspezialist Grau Data Storage hat den "Infinistore Archivefiler" vorgestellt. Das System kombiniert RAID-Arrays mit Magnetbandspeicherung und kombiniert laut Hersteller die Vorteile beider Medien - schneller Zugriff auf die S-ATA-Platten, Sicherheit und Kapazität der Tapes - getreu dem Schlagwort Information Lifecycle Management. Ab dem kommenden Monat soll die modular aufgebaute Lösung erhältlich sein.

Der Infinistore Archivefiler skaliert nach Herstellerangaben von 1 TB bis über 100 TB. Es sei damit möglich, Plattenspeicher und auslagerungsfähige Medien wie RW (Rewritable) und WORM (Write Once, Read Many) in einem System zu nutzen. Von den zu speichernden Daten werden beim Archivefiler zeitgleich mehrere Kopien auf RAID-Systemen und Magnetbändern erstellt. Eine Fernkopie ist optional ebenfalls möglich. Das direkt zugreifbare Dateisystem komme ohne API oder Treiber aus, verspricht Grau. Das integrierte Backup sorge für höchste Sicherheit, die HSM-Funktionalität (Hierarchical Storage Management) für ein Online-Backup sämtlicher Daten. (tc)