Kurierdienst-App

GPS statt Walkie-Talkie

15.02.2012
Von Conrad Bautze
Eine Online-Plattform ermöglicht Privat- und Geschäftskunden, über das Smartphone einfach und schnell Kuriere zu finden sowie die Lieferung in Echtzeit zu verfolgen.
Michael Löhr (links) führt die Tiramizoo-Geschäfte, Johannes Pruchnow ist für die Business-Kunden von Telefónica Germany zuständig.
Michael Löhr (links) führt die Tiramizoo-Geschäfte, Johannes Pruchnow ist für die Business-Kunden von Telefónica Germany zuständig.
Foto: Telefónica Germany/Tiramizoo

Von seinem Büro am Münchner Marienplatz beobachtet Michael Löhr immer wieder diese Szene: Fahrradkuriere mit großen, bunten Rucksäcken kämpfen sich auf ihren Hightech-Bikes zielstrebig und doch beinahe unbemerkt durch die Menschenmassen. Stets zur Hand: das große, schwarze Walkie-Talkie, über das sie die Zentrale mit neuen Aufträgen versorgt.

"Wie in der Steinzeit!", dachte sich der junge Unternehmer: "In den Zeiten von Smartphones, GPS und mobilem Internet muss das auch irgendwie anders gehen." 2010 kündigte der Maschinenbauingenieur seinen Beraterjob bei einer Schweizer Consulting-Firma, um mit seinem Start-up noch einmal bei null zu beginnen. Die Idee: Auf einer Online-Plattform sollten Auto- und Fahrradkuriere via GPS von ihren potenziellen Kunden geortet werden und neue Aufträge bekommen - überall und zu jeder Tageszeit.

Suchen, finden und vergleichen - was bei Flugreisen oder Hotelbuchungen längst üblich ist, wollte Löhr auch in der Kurierbranche möglich machen. Im November 2010 gründete er das Unternehmen Tiramizoo, dessen Geschäfte er heute gemeinsam mit Volker Schneider und Burkhard Blum leitet. Die junge Firma wird von namhaften Investoren wie Bayern Kapital und dem High-Tech-Grüderfonds finanziert.

Vollkommen Web-basierend und radikal anders

Seit August vergangenen Jahres ist auch der Dienst mit Namen "Tiramizoo.com" online. Drei Wochen nach dem Start zählte die Plattform bereits mehr als 700 registrierte Kuriere, berichtet Löhr stolz. Über eine kostenlose App fürs Smartphone und andere Endgeräte behalten die Transportprofis ihre Routen im Blick und werden automatisch über neue Anfragen informiert. Falls sie gerade mit einer Sendung unterwegs sind, klicken sie den "Busy-Button", und das System übernimmt ihren Status. So können die sehen, welche Kuriere sich momentan in ihrer Nähe befinden und frei für neue Aufträge sind. Zudem haben sie die Möglichkeit, nach Faktoren wie Preis, Lieferzeit oder der umweltfreundlichsten Transportart zu selektieren.

Das vollständig Web-basierende Konzept von Tiramizoo.com unterscheidet sich radikal von den bisher in der Kurierbranche üblichen dezentralen Strukturen. Mit der Smartphone-App "Tiramizoo Courier" können die Kuriere Aufträge auch unterwegs komfortabel annehmen, bearbeiten und verwalten.

Inhalt dieses Artikels