App Defense Alliance

Google kooperiert bei App-Prüfung mit Sicherheitsunternehmen wie ESET

08.11.2019
Von Michael Söldner
Im Rahmen der App Defense Alliance holt sich Google Sicherheitsunternehmen für die App-Überprüfung ins Boot.

Google hat heute angekündigt, künftig mit drei Sicherheitsunternehmen bei der App-Überprüfung im Play Store zu kooperieren. Zusammen mit ESET, Lookout und Zimperium wurde hierfür die App Defense Alliance gegründet, die Android-Apps schon vor der Veröffentlichung im Play Store auf Malware hin untersuchen soll. Die hohe Anzahl an Android-Geräten – weltweit sollen 2,5 Millionen Geräte im Einsatz sein – mache Android besonders attraktiv für Kriminelle. Mit Google Play Protect hat der Konzern zwar schon eine Schutzfunktion gegen Malware in Android integriert. Durch die Kooperation mit Sicherheitsunternehmen wie ESET soll dieser Schutz aber künftig noch stärker ausfallen.

Play Protect bekommt Hilfe von Sicherheitsunternehmen wie ESET oder Lookout.
Play Protect bekommt Hilfe von Sicherheitsunternehmen wie ESET oder Lookout.
Foto: google.com

Nach eigenen Angaben überprüft Google Play Protect täglich Milliarden von Apps im Play Store. Dabei wird primär nach Malware und geheimen Code-Bestandteilen gesucht, mit denen Nutzer ausgespäht werden können. Die Vielzahl der neuen Apps könnte Google nun dazu bewogen haben, auf die Expertise der drei Sicherheitsfirmen zurückzugreifen, um Apps schon vor der Veröffentlichung im Play Store nach derartigen Bestandteilen zu untersuchen. Dazu sollen Play Protect und die Suchfunktionen der Partner zusammen nach Schadcode in Apps suchen. Wann die App Defense Alliance ihre Arbeit aufnehmen wird, ließ Google aber noch offen. (PC-Welt)