Web

"Gut zu wissen"

Google gibt Ratschläge zur sicheren Internet-Nutzung

31.10.2011
Von 
Thomas Cloer war Redakteur der Computerwoche.
Google hat mit "Gut zu wissen" eine an Verbraucher gerichtete Initiative gestartet, die mit praktischen Ratschlägen helfen soll, das Internet sicher zu nutzen.
Die neue Google-Seite will Informationen zu Sicherheit und Datenschutz im Netz leicht verständlich rüberbringen.
Die neue Google-Seite will Informationen zu Sicherheit und Datenschutz im Netz leicht verständlich rüberbringen.

Unternehmen und Entwicklern, die Onlinedienste erstellen, werde häufig vorgeworfen, dass sie es mit dem Datenschutz nicht ganz so genau nähmen, schreibt Google in seinem deutschen "Produktkompass"-Blog. Ohne Zweifel gebe es einige schwarze Schafe, aber die meisten - einschließlich Google - wüssten sehr wohl, dass der Erfolg der Unternehmen auf dem Vertrauen der Nutzer und der Sicherheit ihrer Daten im Internet basiert.

Zwar wollten alle im Internet sicher unterwegs sein, aber viele fühlten sich nicht ausreichend informiert, heißt es weiter. Ziel der Initiative "Gut zu wissen" sei es daher, den Nutzern praktische Tipps zu geben - angefangen bei der Auswahl sicherer Passwörter bis hin zu Tipps für den bewussten Umgang mit persönlichen Daten im Netz. Google arbeitet dabei mit der Initiative Deutschland sicher im Netz zusammen.

Google hat heute einen neuen Bereich auf der Google-Website bereitgestellt. Dort kann man sich in Ergänzung zum hoffentlich bekannten Dashboard über die Themen Sicherheit und Datenschutz informieren, ohne sich durch epische und schwer verständliche Datenschutzerklärungen oder AGB quälen zu müssen. Google hofft, dass diese neue Aufbereitung der Informationen mit beispielsweise kurzen Videos für alle Interessierten hilfreich ist.