Web

 

Google entfernt französische Presseagentur aus News-Suchdienst

22.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nachdem die französische Nachrichtenagentur Agence France Presse (AFP) Google wegen der Verbreitung von Agenturfotos verklagt hat, entschloss sich die Suchmaschine nun, AFP-Links und -Inhalte aus dem Nachrichten-Suchdienst "Google News" zu entfernen.

AFP ging vor Gericht, da über Google News urheberrechtlich geschützte Inhalte zugänglich wurden. Verlage könnten sich dazu entschließen, Google News zu meiden, so ein Sprecher des Search-Engine-Betreibers. Die meisten Firmen wünschten sich aber, dass ihre Inhalte über die auf Nachrichtensuche spezialisierte Site zugänglich sind.

Damit ist der Prozess noch nicht beendet, denn AFP verlangt zudem noch 17,5 Millionen Dollar Schadensersatz. (fn)