Web

 

Google bringt ortsbezogene Suchfunktionen

17.03.2004

Die Online-Suchmaschine Google hat heute den Dienst "Google Local" gestartet. Unter Angabe des eigenen Standorts lassen sich zum Beispiel Restaurants, Apotheken, Banken, Hallenbäder oder andere Bezugspunkte in der Umgebung finden. Wird eine genaue Startadresse in die Suchmaske eingetippt, gibt der Dienst Routenbeschreibungen mit Entfernungsangaben zu den gefundenen Zielen aus - bislang allerdings nur für Orte in den USA.

Menschen wollen ortsbezogen suchen, sagte Marissa Mayer, Director of Consumer Web Products bei Google. Dem stimmen Marktforscher zu. Sie rechnen zudem damit, dass sich in entsprechenden Suchdiensten Anzeigenplätze lokaler Anbieter gut verkaufen lassen. Demnach fließen bereits 2004 über 50 Millionen Dollar in entsprechende Online-Dienste. Laut Safa Rashtchy, Anaylst bei Piper Jaffray, werden die Online-Werbeausgaben jedoch schnell steigen. Er schätzt das Potenzial auf zwölf Milliarden Dollar. (lex)