Web

Übernahme von Begun

Google baut Werbegeschäft in Russland aus



Simon Hülsbömer leitet als Senior Project Manager Research verschiedene Studienprojekte in der IDG-Marktforschung. Davor war er als Program Manager für die Geschäftsentwicklung und die Inhalte des IDG-Weiterbildungsangebots an der Schnittstelle von Business und IT verantwortlich und hat aus dieser Zeit die Zuständigkeit für das Leadership Excellence Program des CIO-Magazins behalten. Zuvor war er rund zehn Jahre lang als (leitender) Redakteur für die Computerwoche tätig und betreute alle Themen rund um IT-Sicherheit, Risiko-Management, Compliance und Datenschutz.
Für 140 Millionen Dollar kauft Google das auf kontextbezogene Online-Werbung spezialisierte russische Unternehmen Begun.

Begun, das mehr als 40.000 Werbekunden bedient, gehört zu 50,1 Prozent dem Medienkonzern Rambler Media. Google will die heute von Rambler angekündigte Übernahme noch im laufenden Quartal abschließen, muss aber zunächst warten, bis Rambler die restlichen Begun-Anteile dem zweiten Eigner, Bannatyne Limited, abgekauft hat. Der dafür von Rambler veranschlagte Kaufpreis liegt bei knapp 70 Millionen Dollar. Begun erwirtschaftete von Januar bis April 2008 einen Gewinn von 3,4 Millionen Dollar. Der Gesamtmarkt von kontextbezogener Werbung in Russland hatte im Jahr 2007 einen Wert von 225 Millionen Dollar. Google stellt künftig auch die Onsite-Suche für Ramblers Webportal. (sh)