Web

 

Gooey-Hersteller findet Käufer

05.06.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das bankrotte Softwarehaus Hypernix, bekannt für seine Chat-Software "Gooey", hat in Siga Technologies einen Käufer gefunden. Der Hersteller von Instant-Messaging- und Biotechnologie-Produkten wird den Hypernix-Aktionären drei Millionen Aktien zahlen und die Unternehmensschulden von 1,25 Millionen Dollar übernehmen. Hypernix hatte erst in der vergangenen Woche sein Büro in New York geschlossen und die Suche nach einem Käufer gestartet (CW Infonet berichtete). Das israelische Startup bietet sogenannte Cobrowsing-Software an, mit der verschiedene Besucher einer Website sich gegenseitig erkennen und miteinander reden können.