Web

 

Goetzfried stellt Access-Datenbanken auf Euro um

02.07.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Wiesbadener Softwareschmiede Goetzfried AG hat nach eigenen Angaben ein Software-Tool entwickelt, das bei der Umstellung bestehender Datenbanken von Microsoft Access (Version 97 oder 2000) auf die europäische Gemeinschaftswährung Euro hilft. Als Add-in gestartet zeigt der Access-Eurokonverter alle Tabellen einer Datenbank an, die Währungsinformationen enthalten könnten. Berücksichtigt werden laut Hersteller auch eingebundene Tabellen (etwa aus SQL Server oder Oracle). Der Anwender wählt die Felder aus, die er konvertieren lassen möchte. Standardmäßig wird der Umrechnungsfaktor 1,95583 verwendet, für Sonderfälle sind aber auch individuelle Vorgaben möglich. Bevor die Konvertierung erfolgt, lässt sich eine Datenbank als Ganzes oder auch jedes Feld mit seinem alten Wert (aus "Gehalt" wird "Gehalt_DM") in der gleichen Tabelle sichern. Die Umstellung wird

inklusive möglicher Fehler protokolliert. Die Goetzfried-Software kostet 99 Euro für einen Einzellizenz, ein Fünferpack ist für 348 Euro zu haben.