Web

 

GMX startet "eigene" Internet-Zugänge

10.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die bislang vor allem durch ihre Messaging-Dienste bekannte United-Internet-Tochter GMX AG startet zu Anfang Oktober mit "eigenen" Internet-Zugängen. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um Angebote der Deutschen Telekom. Folgende Tarife stehen dann zur Auswahl:

"GMX Internet" für Modem- und ISDN-Surfer; 1 Cent pro Minute, zehn Stunden Mindestnutzung pro Monat, eigene (Windows-)Einwahlsoftware "GMX Internet Manager";

"GMX Internet.DSL_2000", 6,99 Euro pro Monat, 2 GB Traffic inklusive, jedes weitere MB kostet 0,5 Cent, Einwahl per Modem/ISDN für 1,3 Cent pro Minute;

"GMX Internet.DSL_5000", 14,99 Euro pro Monat, 5 GB Traffic inklusive, jedes weitere MB kostet 0,5 Cent, Einwahl per Modem/ISDN für 1,3 Cent pro Minute, sowie

"GMX Internet.DSL_flat", 29,99 Euro pro Monat, keine Volumenbegrenzung, Einwahl per Modem/ISDN für 1,3 Cent pro Minute.

Für die Nutzung der DSL-Tarife muss ein T-DSL-Anschluss der Telekom vorhanden sein. Für alle Angebote gelten vier Wochen Kündigungsfrist; die Bezahlung erfolgt per Bankeinzug und die Rechnung kommt per E-Mail. (tc)