Web

 

Globalware greift sich die Gedys-Produktrechte

01.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die in Eisenach ansässige Globalware AG hat sich einer Ad-hoc-Mitteilung zufolge die Produktrechte der seit Anfang des Jahres insolventen Gedys AG, Braunschweig, gesichert. Globalware, das selbst vor allem in den Bereichen Human Language Technology (HLT) und Customer Relationship Management (CRM) aktiv ist, interessiert sich vornehmlich für "Gedys Sales", "Gedys Office" und "Gedys Help". Diese Produkte, mit denen Gedys rund 90 Prozent seiner Umsätze machte, will Gedys nach eigenen Angaben mit seinen Produkten ("Interware CRM Suite") integrieren, aber nicht separat weiterentwickeln.

Noch in diesem Jahr soll bisherigen Gedys-Kunden eine vollständige Migration angeboten werden. Übergangsweise werde man Support und Pflege der Gedys-Produkte sicher stellen, erklärte Globalware. Die Produkte beider Unternehmen nutzen als technische Basis Lotus Notes/Domino von IBM. Für den CRM-Markt auf Lotus-Basis bedeutet dies (nicht nur) nach Einschätzung von Globalware eine weitere Konsolidierung. (tc)