Web

 

Global Crossing schluckt Racal Telecom

11.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Netzwerkdienstleister Global Crossing, gerade in Übernahmegerüchte mit der Deutschen Telekom verstrickt, hat den britischen Mitbieter Energis bei der Übernahme von Racal Telecom ausgestochen. Global Crossing zahlt laut "Financial Times" gut drei Milliarden Mark in bar für den Carrier, einen Ableger von British Rail. Racal verfügt über ein umfangreiches Glasfasernetz entlang der britischen Eisenbahnstrecken, mit dessen Übernahme Global Crossing sein europäisches Netz auf 17 000 Kilometer ausdehnen würde.