Web

 

Global Crossing mit neuer Chefetage

03.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der international aktive Carrier Global Crossing hat eine ganze Reihe von Verantwortlichkeiten neu verteilt. David Walsh wurde zum President und Chief Operating Officer befördert. Zuvor teilte sich Walsh den COO-Posten mit Gary Cohen. Der wiederum wird President und COO des neu geschaffenen Geschäftsbereichs Global Crossing Solutions, der so genannte Managed Services (Netzwerk- und Infrastruktur-Outsourcing) offerieren soll. Wally Dawson, bislang Herr über das transatlantische Netz Atlantic Crossing, zeichnet künftig als Executive Vice President für die Aktivitäten des Bereichs Global Network verantwortlich. Alle drei Manager berichten direkt an Konzernchef Tom Casey, der seit vergangenen Oktober als vierter Boss in dreieinhalb Jahren im Amt ist.

Neuer Europachef von Global Crossing ist Carl Grivner. Er tritt die Nachfolge des bisherigen Chief Executive Officer (CEO) Win Huismann an, der sich auf den Chairman-Posten zurückzieht.