Web

 

Giga: Mit WAP ist noch nicht viel los

09.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Aus Sicht der Marktforscher von der Giga Group ist die WAP-Branche (Wireless Application Protocol) noch auf der Suche nach dem Massenmarkt für den Online-Zugang unterwegs. Zwar feierten Hersteller und Medien das mobile Internet, dennoch hätten selbst Hersteller wie Marktführer Nokia keine Vorstellung davon, welche Anwendungen den Massenmarkt darstellen werden - es fehle einfach die "Killer-Applikation". Die viel zitierte Abfrage von Aktienkurse ist aus Sicht der Auguren nichts für den Massenmarkt, und auch die bisher entdeckten Geschäftsanwendungen bezeichnet Giga-Analyst Karl Zetie als "Nischen".

Voraussetzung für eine stärkere Verbreitung von WAP - unabhängig von der Anwendung - ist aus Sicht von Giga ohnehin, dass der Zugang deutlich billiger wird. Ohne massive Preissenkungen der Netzbetreiber sei an einen Massenmarkt nicht zu denken.