Web

 

GFT wächst weiter mit Resourcing

09.08.2007
Der Dienstleister aus dem Schwarzwald konnte sich auch im zweiten Quartal des Jahres steigern. Folglich hob GFT die Prognose für das Gesamtjahr an.

Der IT-Dienstleister GFT Technologies AG hat ein starkes erstes Halbjahr absolviert. So stieg das Ergebnis vor Steuern von 2,3 Millionen auf 5,3 Millionen Euro, der Umsatz verbesserte sich um 41 Prozent auf 113 Millionen Euro. Davon entfielen knapp 60 Millionen Euro auf das zweite Quartal. GFTs Geschäftsbereich Resourcing (Bereitstellung externer IT-Mitarbeiter) wuchs um 47 Prozent, was von dem Unternehmen im Wesentlichen mit einem Neukunden aus dem Bankensektor begründet wurde. Die Servicesparte steigerte ihre Einahmen verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 26 Prozent.

Der Halbjahresüberschuss von GFT fiel mit 3,3 Millionen Euro mehr als dreimal so hoch aus wie im Vorjahr (0,9 Millionen Euro). Die Summe der liquiden Mittel und Wertpapiere verdoppelte sich auf 21,6 Millionen Euro. Das Unternehmen hob die Umsatzprognose für das Gesamtjahr von 200 Millionen auf 220 Millionen Euro an. Als Marge plant GFT weiterhin mit fünf Prozent. Der Aktienkurs stieg im frühen Handel um fünf Prozent an. (ajf)