GfK Handelsforschung untersucht deutschen PC-Markt:Professionelle Mikros im Aufwind

09.05.1986

NÜRNBERG (CW) - Die PC-Absatzkrise in den USA scheint hierzulande noch keine Wirkung zu zeigen.

So stellte die GfK Handelsforschung GmbH & Co. KG, Nürnberg, fest, daß der Handel im Jahr 1985 den Umsatz mit Mikros um 55 Prozent auf 1,65 Milliarden Mark steigern konnte.

Dabei befinden sich vor allem die Geräte über 1500 Mark im Aufwind. 1985 stieg der Absatz der Mikrocomputer für den professionellen Bereich laut GfK um 71 Prozent. Dagegen ist die Entwicklung der sogenannten Homecomputer (Geräte bis 1500 Mark) rückläufig. Nach dem Boom der vergangenen Jahre konnte der Absatz dieser Geräte nur um acht Prozent gesteigert werden.