Web

 

Gewinnrückgang bei LG.Philips LCD

12.10.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die rückläufigen Preise haben dem zweitgrößten Flachbildschirmhersteller LG.Philips LCD im dritten Quartal 2003 das Ergebnis verhagelt. Wie das niederländisch-koreanische Gemeinschaftsunternehmen bekannt gab, stiegen die Umsätze gegenüber dem Vorjahresquartal zwar um 46 Prozent auf umgerechnet 2,64 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn schrumpfte jedoch gleichzeitig um 22 Prozent auf knapp 218 Millionen Dollar.

Angesichts des anstehenden Weihnachtsgeschäfts gibt sich das Unternehmen für den weiteren Jahresverlauf jedoch optimistisch. Das Management rechnet damit, im Gesamtjahr mehr als 20 Millionen LC-Displays für Fernseher abzusetzen - nach nur acht Millionen Einheiten im Vorjahr. Gleichzeitig sollen die Preise stabil bleiben oder nur geringfügig sinken. (mb)