Web

 

Getronics Italien wird verkauft

21.04.2006
Zehn Firmen haben bereits Interesse an dem IT-Dienstleister geäußert.

Der niederländische IT-Dienstleister Getronics ist mit der geplanten Veräußerung seines Italien-Geschäfts auf reges Interesse gestoßen. Zehn Firmen haben bereits erklärt, Angbote für die Niederlassung abgeben zu wollen.

Getronics hatte im Januar angekündigt, sein Italien-Geschäft noch in diesem Jahr zu veräußern. Zwei Monate später kam es jedoch zu einem Skandal: Eine interne Untersuchung erbrachte die Beweise für eine "vorsätzliche Täuschung" in den Geschäftsberichten für das vierte Quartal. Sowohl der Geschäftsführer als auch der Senior-Finanzchef mussten ihren Hut nehmen. Damit war der schnelle Verkauf des Unternehmens erst einmal in weite Ferne gerückt.

Getronics hat schon seit geraumer Zeit Probleme mit seinem Italien-Geschäft. Im vergangenen Geschäftsjahr schockierte die Niederlassung die Finanzwelt mit einem Verlust von 71 Millionen Euro. (sp)