Geschäftsführerwechsel bei Ericsson

11.04.1986

WIEN (apa) - Unstimmigkeiten mit dem schwedischen Mutterhaus veranlaßten Franz Kriegler, Geschäftsführer bei der Österreich-Tochter von Ericsson, das Unternehmen kurzfristig zu verlassen. Bis auf weiteres führt Siegmund Ardelt, Vertriebsleiter des schwedischen Elektronikkonzerns, die Geschäfte weiter.

Kriegler trat für eine dynamischere Entwicklung des Unternehmens in Österreich ein, was von der schwedischen Konzernleitung jedoch nicht unterstützt wurde. In der letzten Bilanzpressekonferenz hatte er als damaliger Geschäftsführer für Ericsson Österreich noch ein für dieses Jahr geplantes Umsatzwachstum um 44 Prozent auf 182 Millionen Schilling bekanntgegeben. Kriegler leitete die Geschäfte des Unternehmens seit November 1984 und war vorher als Geschäftsführer bei der Mupid Computer Gesellschaft tätig.