Web

 

Gerüchteküche um Kirch und EM-TV brodelt

29.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Kurssturz des Münchner Medienvermarkters EM-TV vor zwei Tagen hat die Gerüchte um eine mögliche Übernahme des Unternehmens durch die Kirch-Gruppe angeheizt. Mehreren Zeitungsberichten zufolge will der Medienriese dabei die Mehrheitsanteile von EM-TV-Gründer und -Vorstandschef Thomas Haffa erwerben. Zwar wird in der Presse unter anderem auch der Gütersloher Bertelsmann-Konzern als möglicher Kaufinteressent genannt, am wahrscheinlichsten sei jedoch Kirch als künftiger Mehrheitseigner von EM-TV, heißt es. Weder Kirch noch EM-TV wollten die Spekulationen bislang bestätigen.

Die Aktie des Medienvermarkters war am Dienstag dieser Woche um 20 Prozent auf ein Jahrestief von 17,58 Euro gefallen. Das Papier hatte im Februar einen Jahreshöchststand von 119,50 Euro erreicht.