Web

 

Gerücht um Microsoft-Reorganisation bestätigt

30.03.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nun ist es offiziell: Microsoft hat die bereits seit einiger Zeit kursierenden Berichte um eine Neustrukturierung des Unternehmens bestätigt. Die neue Aufteilung, die vor allem President Steve Ballmer vorangetrieben hat, soll der Gates-Company zu einer stärkeren Kundenorientierung verhelfen. Künftig operiert Microsoft mit folgenden fünf Bereichen:

Die "Business and Enterprise Division" vermarktet die Software für den Unternehmenseinsatz. Leitung: Senior Vice-President (SVP) Jim Allchin, Vice-President (VP) Brian Valentine, VP Deborah Willingham (Marketing).

Die "Consumer Windows Division" soll die stetige Weiterentwicklung des PC und des Windows-Betriebssystems vorantreiben. Leitung: SVP Jim Allchin, Vice-President VP David Cole.

Die "Business Productivity Group" kümmert sich um die Bedürfnisse von "Knowledge Workern" und mobilen Anwendern. Leitung: SVP Bob Muglia, VP Rich Tong (Marketing).

Die "Developer Group" ist zuständig für die Belange der Software-Entwickler. Leitung: VP Paul Maritz, Tod Nielson (Marketing).

Last but not least soll die "Consumer and Commerce Group" Unternehmen und Kunden online zusammenführen. Sie kümmert sich unter anderem um Internet-Portale und E-Commerce. Leitung: VP Brad Chase, VP John DeVaan.