Web

 

Gerichtsurteil: Yahoo muss Nazi-Artikel verbannen

23.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ein französisches Gericht hat Yahoo dazu angewiesen, die Verbreitung von rassistischen Artikeln auf den vom Internet-Provider gehosteten Websites zu unterbinden. Das gestern erlassene Gerichtsurteil ist das erste dieser Art in Frankreich gegen eine ausländische Internet-Firma. Richter Jean-Jacques Gomez begründete seine Entscheidung damit, dass die Auktionen von Nazi-Hinterlassenschaften "ein Angriff gegen die kollektive Erinnerung des Landes" seien. Darüber hinaus wies Gomez Yahoo an, das Gericht bis zum 24. Juli darüber aufzuklären, welche Maßnahmen gegen die Versteigerung rassistischer Artikel ergriffen wurden. Das Urteil erfolgte auf eine Klage, die die International League against Racism and Anti-Semitism (Licra) und die Union of French Jewish Students im April gegen Yahoo eingereicht hatten (CW Infonet berichtete).