Web

 

Geldsegen für Yahoo-Chef Semel

05.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der im vergangenen Jahr um 66 Prozent gestiegene Aktienkurs hat Yahoo-CEO und -Chairman Terry Semel einen deutlichen Zugewinn beschert. Wie aus dem bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereichten Jahresbericht hervorgeht, erzielte der Chef der Portalfirma 2004 bei der Ausübung von Aktienoptionen insgesamt 230 Millionen Dollar. Im Jahr davor hatte der 62-jährige Topmanager nur rund eine Million Bezugsscheine im Wert von 25,4 Millionen Dollar zu Geld gemacht.

Semels Basisgehalt fiel mit 600.000 Dollar vergleichsweise bescheiden aus. Zusätzlich erhielt der Yahoo-Chef im vergangenen Jahr jedoch 7,2 Millionen Aktienoptionen, davon wurden 1,2 Millionen Bezugsscheine anstelle eines Bar-Bonus ausgehändigt.

Wie aus der SEC-Mitteilung weiter hervorgeht, war Semel Ende 2004 mit 735 Millionen Dollar an Yahoo beteiligt. Zusätzlich hielt er rund 23 Millionen Aktienoptionen im Wert von knapp 400 Millionen Dollar. (mb)