Web

 

Geld aus Dubai sichert Communicants Chipfabrik

16.07.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Einstieg von Investoren aus dem Emirat Dubai bei der Chipfabrik in Frankfurt (Oder) ist offenbar gesichert. Die Chipfabrik ist ein Gemeinschaftsprojekt von Intel und dem Frankfurter Institut für Halbleiterphysik (IHP). (Computerwoche online berichtete). Sie ist ist seit Anfang Mai im Bau und soll Anfang 2003 an den Produktionsstart gehen.

Zunächst sollen 92 Millionen Mark des Staatsunternehmens Dubai Airport Freezone an die Frankfurter Communicant AG zum Aufbau einer Betriebsstätte fließen, so der Ostdeutsche Rundfunk Brandenburg, der sich auf einen Brief von Wirtschaftsminister Wolfgang Fürniß (CDU) an den Finanzausschuss des Landtags beruft. Eine Beteiligung in Höhe von 1,15 Milliarden Mark, die die Investoren laut der "Berliner Morgenpost" zusagten, wurde von Communicant bislang nicht bestätigt.