GEI staffelt Lizenzen für Promod neu

31.01.1992

AACHEN (pi) - Das Systemhaus GEI, Aachen, lizenziert sein CASE-Tool "Promod" demnächst nach einem neuen System. Der Anbieter plant, den Kaufpreis für das Werkzeug nach der Anzahl der gleichzeitig im Netz arbeitenden User festzulegen.

Auf diese Weise können die Anwenderunternehmen mit einer einzigen User-Berechtigung die Software auf allen Workstations im Netz nutzen - unabhängig von den eingesetzten Rechnern. Je nach Anzahl der Promod-Komponenten liegt die Lizenzgebühr bei mindestens 15 000 Mark.