Web

 

Geh, Aibo - hol E-Mail!

09.05.2001
Zum zweiten Geburtstag spendiert Sony seinem Roboter-Hund Aibo drei neue Softwareanwendungen und drei neue Farbvarianten.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sony spendiert seinem Hightech-Spielzeug "Aibo" zum zweiten Geburtstag drei neue Farbvarianten (weiß, violett und grün - die bisherigen Ausführungen gold, silber und schwarz sind weiterhin zu haben) und - für bisherige "Hundebesitzer viel interessanter - drei neue Anwendungsprogramme.

Der "Aibo Messenger" arbeitet mit einer Wireless-LAN-Karte zusammen. Sobald diese Aibos Innereien hinzugefügt wurde, kann das Tierchen seinen Eigentümer informieren, sobald er E-Mail in seinem PC-Postfach erhalten hat und die Botschaften anschließend sogar vorlesen. Auch Text von ausgewählten Web-Sites spricht Aibo auf Wunsch seines Herr/Frauchens. Mittels "Aibo Navigator" lässt sich der Roboter vom PC aus fernsteuern. Voraussetzung dafür ist ebenfalls die drahtlose Netzkarte. Die dritte Software "Party Mascot" schließlich ist für die erste Aibo-Generation gedacht und bringt dieser insgesamt elf Spielchen bei. Die Titel erscheinen im Juni und Juli und kosten jeweils unter 150 Dollar.