Geburtshoroskope von Wang Computer soll Astro-lmage verbessern

12.06.1981

ZÜRICH (sg) - Vor mehr als 1600 Astrologen aus aller Welt fand kürzlich vier Tage lang im Kongreßhaus Zürich der erste Astrologie-Welt-Kongreß in der Schweiz statt, von Schweizer Astrologen von A bis Z durchorganisiert. Dieser Kongreß, mit Sicherheit der größte seiner Art, hat auf Grund eines großen internationalen Publikums-Interesses gezeigt, daß Schweizer Astrologie einen gewissen Ruf genießt.

Ein Beispiel dafür setzt hier Claude Weiss, der als einer der ersten seiner "Zunft" den Computer für seine Arbeiten eingesetzt hat. Um den vom Hersteller präparierten Vierfarben-Plotter-Drucker und den im Kongreßhaus installierten Computer, einem Wang LVP mit 8 MB-Winchersterplatte, scharten sich viele Interessenten, die aus dem Staunen nicht mehr heraus kamen.

Claude Weiss, der dank seiner mit Unterstützung von Alexander Borg, Diplomierter Physiker der ETH, programmtechnisch entwickelten Berechnungen, präzise Geburtshoroskope binnen fünf bis sechs Minuten produziert, hat sich damit einen exponierten Platz in der Astrologie erworben.