EG-Mitgliedstaaten nähern sich an:

Gebühren-Tohuwabohu bei Euronet vermieden

17.02.1978

BONN (sf) - Für das von der Europäischen Gemeinschaft aufgebaute "Euronet" haben sich die Postbehörden der neun EG-Mitgliedsstaaten jetzt in Brüssel auf "im wesentlichen einheitliche" Gebührensätze geeinigt. Wie ein Sprecher des Bundespostministeriums in Bonn mitteilte, berücksichtigen die Euronet-Tarife eine zeit- und eine mengenmäßige Komponente. Zur Veröffentlichung der Tarife bedürfe es allerdings noch des Platzes des Post-Verwaltungsrates, gab das Gscheidle-Haus bekannt. Nach den Plänen der EG-Kommission soll der Euronet-Startschuß im Januar 1979 fallen. Von da ab besteht von den jeweiligen EG-Hauptstädten (in der Bundesrepublik von Frankfurt aus) Zugriff auf über hundert Datenbanken, in denen Informationen aus den Bereichen Naturwissenschaft, Technik, Wirtschaft und Sozio-Ökonomie gespeichert sind.