Schweizer Unternehmen gründen neue Gesellschaft:

GBS will IBM-Gemeindepaket unterstützen

10.01.1986

BIRSFELDEN (sg) - Vier Unternehmen werden zu Beginn des neuen Jahres eine Gesellschaft mit der Bezeichnung "GBS Gemeindeberatung Schweiz" gründen. Das Konsortium will das IBM-Gemeindepaket, eine DV-Verwaltungslösung für eidgenössische Gemeinden, unterstützen.

An dem Zusammenschluß beteiligt sind die Fides Treuhandgesellschaft aus Zürich, die LMP Lerch & Müller-Pathle, St. Gallen, die Schweizerische Revisionsgesellschaft Revisius mit Sitz in Zürich sowie die Wenger Informatik AG, Birsfelden. Diese Unternehmen haben gemeinsam mit der Schweizer IBM-Tochter das Gemeindepaket entwickelt.

Ziel des Konsortiums GBS ist, die IBM Schweiz beim Verkauf der DV-Verwaltungslösung für Schweizer Gemeinden zu unterstützen. Ferner übernimmt die Gesellschaft die Betreuung der Anwender. Die Projekt-ausführung obliegt jeweils einem GBS-Mitglied, das über einen Kooperationsvertrag notwendige Unterstützung bei seinen Partnern beziehen kann. Den Schweizer Gemeinden haben die GBS-Mitglieder, ausgehend von den vier Zentren Basel, Bern, St. Gallen und Zürich, ein auf Kundennähe ausgerichtetes Dienstleistungs-Paket anzubieten.

Kontaktadresse für die GBS Gemeindeberatung Schweiz ist die Wenger Informatik AG, 4127 Birsfelden, Hafenstraße 120, Tel. : 061/52 22 42.