Web

 

Gates versteigert Führung durchs eigene Haus

08.11.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Im Rahmen einer Microsoft-internen Auktion, deren Einnahmen von insgesamt 17 Millionen Dollar für einen wohltätigen Zweck gespendet werden, hat jetzt ein Mitarbeiter des Konzerns eine Führung durch das private Anwesen seines obersten Chefs Bill Gates ersteigert. Diese ließ er sich immerhin 25 000 Dollar kosten. Zunächst wird der Mann vom Verwalter durch das 3600 Quadratmeter große und 53 Millionen Dollar teure Anwesen geleitet, zum Schluß will Gates persönlich seine Lieblingszimmer vorstellen.

Wegen der zahlreiche Baupläne für Umbauten des Prachtbaus (schon seinerzeit mehr als 40 000 Seiten Papier) hatte Gates´ Heimatstadt Seattle vor rund einem Jahr eigens ein - übrigens aus Kostengründen Linux-basiertes - Dokumenten-Management-System angeschafft (CW Infonet berichtete).