Web

 

Gartner warnt vor Sicherheitsrisiken durch Wireless-Geräte

14.06.2004

Mit der wachsenden Nutzung von drahtlosen Netzen und Zugangsgeräten steigen auch die Sicherheitsrisiken, warnt das Marktforschungs- und Beratungshaus Gartner. Unternehmen sollten deshalb spezielle Sicherheitskonzepte für diese Techniken entwickeln. Nach Ansicht von Gartner-Analyst John Pescatore gehören dazu etwa dedizierte Intrusion-Detetection-Systeme für Wireless-Netze. Ebenso sei es erforderlich, Geräte mit Wireless-Funktionen etwa durch Personal Firewalls abzusichern und generell Wireless Lans (WLANs) nur außerhalb der Unternehmens-Firewall zu betreiben. Im Jahr 2006 werden laut Gartner-Prognosen 85 Prozent aller Laptops und 60 Prozent der Handheld-Geräte mit Wireless-Funktionen ausgestattet sein. Demgegenüber haben bislang schätzungsweise nur zehn Prozent aller Unternehmen einschlägige Sicherheitskonzepte entworfen, so Pescatore. (wh)