Web

 

Gartner: Halbleiterbranche 2006 um zehn Prozent gewachsen

04.04.2007
Der Markt für Halbleiter hat nach Angaben von Gartner trotz schwächelnder Entwicklung im traditionellen PC-Markt 2006 um rund zehn Prozent zugelegt.

Das Marktvolumen lag weltweit bei 262,7 Milliarden Dollar, teilten die Marktforscher am Mittwoch in Stamford (Connecticut) mit. Forschungschef John Barber sprach von einem "moderaten Wachstum". Dahinter stehen allerdings gegenläufige Trends: Rückläufige Wachstumsraten im Geschäft mit PC-Prozessoren seien durch starke Zugewinne bei Speichern und drahtloser Kommunikation ausgeglichen worden.

Intel blieb danach mit einem Marktanteil von 11,6 Prozent weiterhin die weltweite Nummer eins im Halbleitergeschäft, gefolgt von Samsung Electronics (7,7 Prozent Marktanteil) und Texas Instruments (4,6 Prozent). Allerdings habe der Branchenprimus zahlreiche Herausforderungen meistern und einen Umsatzrückgang von zwölf Prozent einstecken müssen. Bis zum vierten Quartal 2006 habe Intel Marktanteile im Geschäft mit PC-Prozessoren an AMD verloren. Der kleine Konkurrent rangiert in der Rangliste von Gartner mit einem Marktanteil von 2,8 Prozent zwar erst auf dem neunten Platz, konnte allerdings mit 86,1 Prozent das mit Abstand größte Wachstum verzeichnen. (dpa/tc)