Web

 

Gartner erhöht PC-Absatzprognose für 2003

10.11.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Wegen der starken PC-Nachfrage im dritten Quartal hat Gartner seine Erwartungen für die letzten drei Monate 2003 angehoben: Das Marktforschungsinstitut erwartet nun, dass im laufenden vierten Quartal 47,2 Millionen PCs verkauft werden. Damit würden im Gesamtjahr weltweit insgesamt 164,3 Millionen Geräte über die Ladentheken wandern. Verglichen mit dem Vorjahr entspricht dies einem Absatzplus von 10,9 Prozent.

Noch im September hatte Gartner für 2003 lediglich ein Marktwachstum um 8,3 Prozent erwartet. Wegen der starken Ergebnisse im dritten Quartal, insbesondere im Bereich Privatkunden und Mittelstand, sei man nun zunehmend optimistisch, so das Unternehmen.

Dennoch warnte Gartner vor Risikofaktoren wie eine unerwartet geringe PC-Nachfrage bei Unternehmen, den Rückgang der Absatzzahlen im Consumer-Bereich sowie eine schwächere Konjunkturerholung als erhofft. Außerdem schätzen die Analysten, dass die US-Einzelhändler das vierte Quartal mit einem höheren Lagerbestand begonnen haben als im Vorjahr. (mb)