Web

 

Fujitsu-Siemens packt zwei Itanium-Chips in Server

02.07.2004

Fujitsu-Siemens Computers (FSC) hat den Server "RXI300" aus der "Primergy"-Familie angekündigt. Der Rechner ist mit zwei Itanium-2-Prozessoren bestückt, die mit 1,4 oder 1,6 GHz getaktet sind und einen Level-3-Cache von 3 MB enthalten. Für noch mehr Leistung kann der Server auch mit Intels stärkstem Itanium-2-Chip bestellt werden, der bei einer Taktrate von 1,5 GHz 6 MB Level-3-Cache enthält. Der RXI300 passt ebenso wie das Vier-Wege-Modell "RXI600" in ein 19-Zoll-Rack. FSC bietet den neuen Server ab 8700 Euro an. (kk)