Transferdaten im Gigabit-Bereich

Fujitsu setzt auf Ultranet bei Mainframe-Vernetzung

27.04.1990

SAN JOSE (pi) - Die Tokioter Fujitsu Ltd. kündigt für ihre Mainframe-Modelle M-760 und M-780 sowie für die Supercomputer der VP2000-Serie die Unterstützung von Ultranet an.

Das Netzwerk der kalifornischen Ultra Network Technologies ermöglicht Transferraten von einem Gbit pro Sekunde und soll für das auf Unix basierende Fujitsu-Betriebssystem UTS/M im vierten Quartal dieses Jahres auf den Markt kommen. Eine Version für OSIV/MSP, die MVS-Variante des japanischen Herstellers, ist laut Ultra Network für das erste Halbjahr 1991 geplant.