Web

 

Führungswechsel bei Adobe Deutschland

13.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der langjährige Geschäftsführer von Adobe Systems Deutschland, Frank Steinhoff, verläßt zum vierten Quartal das auf Software für das grafische Gewerbe spezialisierte Unternehmen. Steinhoff, der sich auch durch seine regen Aktivitäten bei der Business Software Alliance (BSA) einen Namen machte, will sich "persönlich neu orientieren" und kehrt deswegen der hiesigen Niederlassung des nach eigenen Aussagen weltweit zweitgrößten Softwarehauses den Rücken. Seine Nachfolge tritt Uwe Kemm an. Er ist seit Juni 1995 als Verkaufsdirektor für den deutschsprachigen Raum tätig und kam 1994 durch die Fusion zwischen Aldus und Adobe zum Konzern. Die laufende Neuordnung der Firmenstrukturen soll durch den Führungswechsel nicht beeinflußt werden, so Adobe.