Wechsel in den Bereichsvorstand

Frischmuth steigt bei SBS auf

18.10.2002
MÜNCHEN (CW) - Für den weltweiten Vertrieb und das Marketing von Siemens Business Services (SBS) ist künftig Jürgen Frischmuth als Bereichsvorstand verantwortlich. Er löst Winfried Büttner ab, der zur Siemens-Zentralabteilung Corporate Technology wechselt und dort die strategische Ausrichtung der weltweiten Partnerschaften steuert.

Der 45-jährige Frischmuth leitete bislang das Deutschland-Geschäft von SBS und damit die weltweit größte Region des IT-Dienstleisters mit 9600 Mitarbeitern und einem Umsatz von 1,7 Milliarden Euro im vergangenen Jahr. Diese Funktion gibt er an Rudi Beinhauer ab.

SBS-Vorstand Paul Stodden bezeichnete Frischmuth als langjährigen Kenner des SBS-Geschäfts, der unter anderem in den Jahren 1997 bis 1999 als kaufmännischer Geschäftsführer die Integration des Lösungsgeschäfts von Siemens-Nixdorf in SBS vorantrieb und die ehemals eigenständigen Unternehmen SBS und Siemens IT-Services erfolgreich zusammenführte. Dadurch habe Frischmuth das heutige Geschäftsmodell von Siemens Business Services entscheidend mitgestaltet. Der gebürtige Hesse gehört der Siemens AG seit 1977 an. (am)