Web

 

Frisches Wagniskapital für MySQL

04.06.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die schwedische Softwarefirma MySQL AB hat nach eigenen Angaben eine neue Finanzierungsrunde mit einem Volumen von 19,5 Millionen Dollar abgeschlossen. Geldgeber ist ein Konsortium unter Führung der amerikanischen Venture-Capital-Firma Benchmark Capital, die Schweizer Index Ventures ist ebenfalls mit im Boot. Kevin Harvey, General Partner von Benchmark, wird im Zuge der Investition in den Vorstand von MySQL berufen. "Wir glauben, dass MySQL ein beachtliches Wachstumspotenzial hat und mit unsere Hilfe langfristig eine Führungsposition im Datenbankmarkt einnehmen wird", erklärte der Benchmark-Mann.

MySQL AB entwickelt den Datenbank-Server "MySQL" und vertreibt diesen sowohl in einer Open-Source-Variante als auch unter einer kommerziellen Lizenz (technisch sind beide Produkte identisch). Das Unternehmen mit deutscher Niederlassung in Nürtingen hatte kürzlich von SAP dessen Datenbank "SAP DB" übernommen und eine Technikpartnerschaft mit dem Walldorfer Softwarekonzern vereinbart (Computerwoche online berichtete). (tc)