Web

 

Freenet schreibt mehr Verlust

10.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mobilcoms Internet-Tochter Freenet hat ihren Umsatz im ersten Quartal 2001 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 8,32 auf 12,7 Millionen Mark gesteigert. Die Kundenzahl des Internet- Service-Providers erhöhte sich von 545000 auf 2,92 Millionen. Trotz dieser positiven Entwicklung hat Freenet den Konzernverlust weiter ausgeweitet. Der Nettoverlust betrug 4,6 Millionen nach einem Minus von 1,21 Millionen Mark in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit vor Steuern belief sich im ersten Quartal 2001 auf minus 6,9 Millionen gegenüber minus 2,19 Millionen Mark im Vorjahr.