Web

 

France Télécom verkauft Anteile an Netzbetreiber Noos

08.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der französische Carrier France Télécom hat seine Aktienanteile von 49,9 Prozent am Netzbetreiber Noos, einem Tochterunternehmen des Mischkonzerns Suez Lyonnaise des Eaux, verkauft. Käufer des Aktienpakets sind die Investment-Bank Morgan Stanley Dean Witter und der britische Kabelnetzbetreiber NTL. Der Wert der Transaktion wird auf 1,35 Milliarden Euro beziffert. Mit der Veräußerung seiner Anteile an Noos realisiert France Télécom nun seinen schon vorher angekündigten Rückzug aus dem Kabelgeschäft. Suez Lyonnaise wird künftig weiterhin die Aktienmehrheit von 50,1 Prozent an Noos halten. NTL und Morgan Stanley übernehmen 27 beziehungsweise 22,9 Prozent der Anteile.