Fortune und North Star mit Fusionsabsichten

14.09.1984

MÜNCHEN (hh) - In Fusionsgesprächen befinden sich derzeit die Fortune Systems und North Star Computers. Ergebnisse dieser Verhandlungen werden aber nicht vor Mitte November erwartet.

Fortune, Hersteller des Fortune 32:16 Mikros, bewegt sich nach einem Jahr erstmals wieder in den schwarzen Zahlen. Das Unternehmen lieh der North Star 3,75 Millionen Dollar, die, neben weiteren 1,5 Millionen Dollar Fremdkapital von Venture-Capital-Unternehmen, zum Aufbau der Produktion des "Dimension" verwendet werden sollen.

Kommt das Fusionsgespräch zu keinem positiven Abschluß, so erwartet der britische Informationsdienst IDB, daß die Rückzahlung in Form von Aktien erfolgt. Ein Fortune-Sprecher äußerte jedoch die Ansicht, daß eine Fusion längerfristig beiden Unternehmen zu einem strategischen Vorteil gereichen könnte.

North Star vermarktet zur Zeit die Mikros Dimension, Horizon und Advantage. Die Komplementarität beider Produktlinien sowie die Zusammenlegung der Vertriebskanäle wird von beiden Unternehmen als Ziel der jetzigen Verhandlungen angesehen.