Web

 

Forrester erwartet noch höhere Arbeitsplatzverluste durch Offshoring

17.05.2004

Forrester Research hat seine Prognose vom November 2002 in Sachen Arbeitsplatzverluste durch Offshoring revidiert. Die Marktforscher für den Technologiebereich glauben, dass in den USA bis 2005 insgesamt rund 830.000 White-Collar-Arbeitsplätze verloren gehen. Vor zirka anderthalb Jahren hatten die Analysten noch mit 600.000 Jobs gerechnet, die durch Verlagerung in Billiglohnländer verloren gehen würden.

In ihrem Report von 2002 war Forrester zudem davon ausgegangen, dass bis 2015 rund 3,3 Millionen Tätigkeiten in andere Länder vergeben werden. Die neuen Berechnungen zu den Langzeitentwicklungen auf dem Arbeitsmarkt durch Offshoring-Tendenzen weichen allerdings nur geringfügig von den ursprünglichen Prognosen ab: Forrester geht jetzt davon aus, dass 3,4 Millionen Jobs verloren gehen.

Die neuen Zahlen legte Forrester nach Befragungen von mehr als 1800 Managern vor. (jm)