Einheitliche Infrastruktur

Ford tauscht rund 15 000 Drucker aus

12.03.2004

MÜNCHEN (CW) - Die Ford Motor Company hat angekündigt, ihr komplettes Output-Management an Hewlett-Packard (HP) zu vergeben. Der Deal umfasst den Austausch von rund 15000 Druckern, Kopierern und Faxgeräten sowie die Wartung der Geräte. Damit löst HP den bisher von dem Automobilhersteller bevorzugten Druckerlieferanten Xerox ab. Das Vertragsvolumen übertrifft laut HP den kürzlich mit Boeing ausgehandelten Deal über 100 Millionen Dollar. Ford erhofft sich Einsparungen von bis zu 30 Prozent (rg)