Web

 

Football-Verband macht Stadionsitze interaktiv

28.02.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - US-Footballfans werden künftig im Stadion die Möglichkeit haben, über einen an ihrem Sitz angebrachten Monitor Spielszenen von verschiedenen Kameraeinstellungen aus zu betrachten. Dabei kann der Besucher selbst zwischen verschiedenen Perspektiven wählen. Außerdem lassen sich über den "interaktiven Sitz" Getränke bestellen und Spielstatistiken abrufen. Die National Football League (NFL) hat mit dem US-Unternehmen Choiceseat Inc. einen Vertrag zur Installation der "Smart Seats" mit einer Laufzeit von fünf Jahren geschlossen. Wie viele solcher Sitze in die Stadien integriert werden, ist nicht bekannt. Auch bei welchen NFL-Teams die Technik zum Einsatz kommt, bleibt unklar.