Flexible Ablaeufe mit Workflow und Lotus Notes

03.03.1995

PADERBORN (pi) - "Das weite Spektrum zwischen unstrukturierter und automatisierter Vorgangsbearbeitung" abzudecken, hat sich die Pavone Informationssysteme GmbH, Paderborn, vorgenommen: Mit "Groupflow" stellt sie ein Workflow-Management-Werkzeug auf der Basis von "Lotus Notes" vor, das mit ereignisgesteuerten Geschaeftsablaeufen fertig werden soll.

Im Gegensatz zu traditionellen Vorgangsbearbeitungssystemen erlaubt die Workflow-Software Ablaeufe zu modellieren, die nicht fest definiert sind, sondern auf Veraenderungen und Ausnahmen reagieren. Wie der Anbieter mitteilt, setzt sich Groupflow aus einem interaktiven grafischen Modellierungswerkzeug, einem Workflow-Analyse-Tool, einem Ablaufsimulator sowie einer in Notes integrierten Runtime-Umgebung zusammen. Daneben kuendigt Pavone ein Projekt-Management-System an, das ebenfalls auf Notes basiert, aber auch Technik aus "CA-Superproject" sowie die selbstentwickelte Softwarekomponente "Group Project" integriert. Methodenvorschriften wie ISO 9000 oder das V-Modell lassen sich laut Anbieter ohne weiteres beruecksichtigen.