Nokia 8

Flaggschiff-Smartphone kommt im Sommer in zwei Versionen

08.03.2017
Mit dem Nokia 3, 5 und Nokia 6 sowie der Neuauflage des Nokia 3310 hatte der finnische Hersteller auf dem MWC 2017 viele Telefone im Gepäck. Ein Nokia-Smartphone mit Snapdragon 835 gab es dort allerdings nicht zu sehen. Das soll aktuellen Informationen zufolge erst im Juni und in zwei Versionen erscheinen.

Beim Gedanken an ein Nokia-Flaggschiff hoffen die Fans der finnischen Traditions-Marke natürlich auch auf eine darin verbaute Carl Zeiss Optik oder Pureview-Kamera, wie sie im Lumia 1020 oder Lumia 1050 zu finden ist. Doch als Microsoft seinerzeit die Nokia Smartphone-Sparte übernommen hatte, gingen auch die Patentrechte an der Pureview Imaging Technology mit an Redmonder Konzern über. Diese Rechte hat HMD Global, als neuer Lizenznehmer von Nokia Smartphones, allerdings nicht mit übernommen. Entsprechend wird es kein Nokia 8, beziehungsweise Nokia P1, mit Carl Zeiss Optik geben, was das Unternehmen jetzt noch einmal via Twitter bestätigt.

Der große Bruder des HMD Nokia 6 soll erst im Juni vorgestellt werden.
Der große Bruder des HMD Nokia 6 soll erst im Juni vorgestellt werden.
Foto: HMD

Das bedeutet allerdings nicht, dass sich Nokia für erste neue Flaggschiff-Smartphone nicht möglicherweise mit einem anderen renommierten Kamera-Unternehmen zusammentun könnte. Zudem verspricht Nokia, dass bereits die aktuell verbauten Sensoren eine gute Figur machen: "Wir haben in exzellente Foto-Lösungen investiert. Unsere Kameras verfügen über große Blenden-Öffnungen und sind entworfen, um in allen Bereichen zu überzeugen", betont der Hersteller via Twitter.

Nokia 8 erscheint in zwei Versionen

Laut GizmoChina verbaut Nokia in der etwas schwächeren Variante des Nokia 8 nur eine einzelne Kameralinse und bringt das Smartphone zum Preis vin 580 US-Dollar auf den Markt. Eine Dual-Kamera mit 23 Megapixel (oder mehr) soll in der ebenfalls mit 650 US-Dollar teureren Version des Nokia 8 zum Einsatz kommen. Erscheinen sollen diese in der zweiten Jahreshälfte.

Praxis, Ratgeber und Tipps

Praxis, Ratgeber und Tipps

Der späte Verkaufsstart ist voraussichtlich dem koreanischen Hersteller Samsung zu verdanken, der sich als Mit-Hersteller der Snapdragon 835 CPU das Recht herausgenommen haben soll, bis April alleinigen Zugriff auf die begehrten Prozessoren für das Samsung Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus zu haben.

Im Video: MWC 2017 - Schnäppchen-Phones Nokia 6, 5 und 3 im Hands-on

powered by AreaMobile