Stellenangebot stieg um 13,5 Prozent

Firmen suchen verstärkt IT-Profis

01.10.2004
FRANKFURT/M. (CW) - Dass sich der leichte Aufwärtstrend im IT-Arbeitsmarkt in diesem Jahr weiter fortsetzt, beweisen unter anderem die jüngsten Online-Stellenauswertungen von Worldwidejobs.

Die Web-Jobbörse, die monatlich die Homepages der 500 größten deutschen IT-Services- und Software-Unternehmen nach Arbeitsplatzangeboten durchforstet, zählte im August dieses Jahres 3285 offene Stellen. Das sind immerhin rund 400 freie Positionen mehr als im Juli 2004. Gleichzeitig wurde der Untersuchung der Frankfurter Internet-Vermittlung zufolge mit dem August-Ergebnis ein neuer Monats-Höchstbestand an Offerten für das laufende Jahr erreicht.

Von dem Anstieg der zu besetzenden Stellen profitierten im vergangenen Monat hauptsächlich mittlere und kleinere Städte, während Firmen in den Ballungszentren (die 15 größten Städte Deutschlands) insgesamt nur um vier Prozent mehr Vakanzen ausschrieben. Ausnahmen bildeten München und Frankfurt am Main, wo zehn beziehungsweise 15 Prozent mehr IT-Positionen zu besetzen waren. Worldwidejobs begründete den Anstieg der Jobangebote damit, dass nach den mittleren und kleineren Unternehmen, die in den ersten Monaten des laufenden Jahres IT-Profis eingestellt hätten, nun auch die großen Firmen kräftig aufstockten.

Basis des erstmals Ende Februar ermittelten IT-Jobindexes von Worldwidejobs ist die Top-500-Liste der IT-Unternehmen, die von der Lünendonk GmbH und der Nomina GmbH herausgegeben wird. (ka)