Web

 

Fiorina: In 25 Jahren wird Technologie unsichtbar

23.02.2006
Das Platzen der Dotcom-Blase habe "das Ende vom Anfang" der Technologie markiert, erklärte die frühere HP-Chefin auf dem Global Business Forum in Sydney.

Bis zum Jahr 2030 werde sie integraler und selbstverständlicher Bestandteil des täglichen Lebens werden. "Die Hauptvorstellung der Technologie hat begonnen", so Carleton "Carly" Fiorina. "Wir sprechen über eine Ära, in der Technik in das Gewebe des Lebens eingewoben ist und fast verschwindet. Das bedeutet, Technologie steckt in allem und überall." Die Veränderung in diese Richtung werde allmählich vonstatten gehen, "hat aber eindeutig bereits begonnen", zitiert der Branchendienst "Cnet" die frühere Top-Managerin.

Fiorina erläuterte auch den Hintergrund ihrer Entscheidung, nach ihrem Weggang bei HP in die Verwaltugnsräte von Cybertrust und Revolution Health einzutreten. "In den nächsten fünf Jahren wird es die größten technischen Veränderungen in den Bereichen Cyber-Sicherheit und Gesundheitswesen geben. Deswegen haben ich mich enschlossen, in den Boards einiger Anbieter zu sitzen", so Fiorina weiter.